baucultur ist… wertgeführte Realisierung von Bauprojekten in der Gruppe

Im Anschluss an die Konzeptionierung und nach Auftragserteilung gehen Bauprojekte in die Realisierungsphase über.

Das Prinzip des forum baucultur ist es, Projekte „im Miteinander – nicht im Gegeneinander“ zu realisieren. Der gemeinsame Wertecodex ist dabei von größter Bedeutung. Auf Basis von Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und respektvoller Zusammenarbeit werden Bauprojekte optimal strukturiert und gemeinsam erfolgreich zum Ziel geführt.

Im Verlauf der wertgeführten Realisierung hat der Bauherr nur drei Vertrags- und Ansprechpartner: einen Generalplaner, einen Generalunternehmer und das forum baucultur als Mentor und bei Bedarf auch in der Rolle der Projektleitung.

Generalplaner und Generalunternehmer vertreten jeweils die beteiligten Unternehmen auf Seite der Planer und Ausführenden. Vom Generalplaner erhält der Bauherr die komplette Planung mit allen erforderlichen Disziplinen geliefert. Der Generalunternehmer übernimmt die Verantwortung der Ausführung bis zur schlüsselfertigen Übergabe der gesamten Bauleistung.

Weitere Faktoren der Realisierung erfolgen nach einem detaillierten Umsetzungsplan. Dieser gewährleistet dem Bauherrn jederzeit optimale Leistung zum optimalen Preis und sorgt für absolute Kosten- und Planungssicherheit.

Da sich im Netzwerk des forum baucultur auch Rechtsanwälte, Mediatoren und Sachverständige befinden, werden Konflikte – die in jedem größeren Bauprojekt auftreten können – schnell und im Rahmen des Bauablaufs gelöst.

In sämtlichen Realisierungsphasen steht dem Bauherrn das forum baucultur als Mentor zur Seite. Dieser unterstützt den Bauherrn bei der Wahrnehmung seiner Interessen in der Gruppe, übernimmt das Vertragsmanagement und hat stets ein Auge darauf, dass die Anforderungen an Funktion, Ästhetik und Qualität des Bauwerks in ihrem Wesenskern erfüllt werden.